Es ist zurück

Erstes Projekt

Ich begann meine Webmaster-Karriere mit meinem ersten Job bei der Sonnenaphotheke Rutesheim. Es ging darum, eine Website für sie zu erstellen, die ihren neuen Shop repräsentiert. Sie hatten ein altes, aber es wurde vor langer Zeit erstellt, also musste ich alles von Grund auf neu erstellen.

Zu dieser Zeit war ich noch in der Schule und hatte noch nie wirklich an einem größeren Projekt wie einer Website für einen Laufshop gearbeitet. Der einzig sinnvolle Schritt war, so schnell wie möglich zu lernen und ein Werkzeug so einfach wie möglich zu benutzen. Ich habe Joomla benutzt.

Joomla ist ein ordentliches CMS, das Ihnen alle Möglichkeiten bietet, die Sie sich wünschen. Der einzige negative Punkt ist, dass ich zumindest zu diesem Zeitpunkt dachte, dass alles mehr an Ort und Stelle ist und nicht so anpassbar, wie ich es mir wünsche.

Das heißt, es war perfekt, um eine Website für einen kleinen Laden zu erstellen, ohne tief in Php einzudringen.

Ich versuchte es auf meiner eigenen Website auch, die so gut wie möglich aussehen sollte, um Kunden anzuziehen, aber Joomla zeigte mir seine Grenzen. Ich änderte mein CMS zu Drupal, aber mein Abi und andere Schulaufgaben kamen mir in den Weg (und eine abgestürzte Festplatte mit all meiner Arbeit daran), so dass ich aufhörte.

Jahre später

11. Ich schloss mein Studium am BSZ Leonberg (Fachbereich TG) ab und begann ein Studium der Medizintechnik an der Universität Tübingen und der Universität Stuttgart.

Es war sehr interessant, fühlte sich aber von Anfang an nicht richtig an. Im dritten Semester besuchte ich Informatik I (Info I), was mir sehr leicht fiel und viel Spaß machte. Viel mehr als im letzten Semester, um ehrlich zu sein und viel erfüllter.

Ich entschied mich für einen Fachwechsel und begann ein Informatikstudium an der Universität Tübingen.

Heute

Jetzt bin ich in meinem vierten Semester in Informatik und wurde für zwei Web-Projekte angestellt (obwohl ich Spezialist für Java und nicht für Php/Html oder CSS bin). Zusätzlich werde ich wieder ins Spiel zurückkehren. Deswegen habe ich wieder meine Webseite aufgenommen.

Dank alle den leidenschaftlichen Menschen ist es viel einfacher, als es sein könnte, ein tolles Design und Module zu entwickeln (oder in diesem Fall zu bekommen), um alle meine Wünsche zu erfüllen, ohne sie selbst erstellen zu müssen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.